Gehäkelte Computermaus

So eine Computermaus ist ein hygienisches Problem. Es wird viel darauf gegriffen und sie wird schnell schmutzig. Selten wird sie geputzt. Wenn die Maus ein Kleid bekommt, dann ist das etwas besser. Dieses kann man regelmäßig waschen und die Maus ist eine saubere Sache.

Man beginnt mit dem häkeln der Maus indem man eine Kette aus Luftmaschen erstellt die so lange sein muss wie der Umfang der Maus an der Boden Seite ist. Darauf werden dann zwei Reihen einer Stäbchen gehäkelt. Ab da muss man sich an der Geometrie der Maus orientieren. Je nach Form der Maus werden Stäbchen und, oben dann fast ausschließlich, feste Maschen gehäkelt. An geeigneten Stellen muss abgenommen werden. An den Stellen wo das Rad ist müssen 4 Stäbchen gehäkelt werden. Wer noch nie gehäkelt hat, sollte zu erst mal einen Topflappen häkeln bevor er sich an die Maus wagt, weil man selber ausprobieren muss was das Richtige ist. Das Mäuschen Kleid auf dem Bild ist von 2006 und hat schon 3 Mäuse überlebt.

Viel Spaß.