8. Dezember

Bratapfelsmoothie

SONY DSC

das ist heute eine kleine Materialschlacht. Man braucht einen Milchaufschäumer, eine Silikonmatte mit Muster, eine Pfanne um die Bratäpfel zu Braten, eine Möglichkeit Nüsse zu zerkleinern, dazu natürlich einen leistungsfähigen Mixer.

 

Der Bratapfel ergibt eine sehr schöne Creme, die je nach hinzugäbe von Soja Milch fester oder weniger Fest wird. Es ist genau so sättigend wie ein Pudding. Würde sie auch gerne auf Kekse schmieren, oder für eine Torte als Creme verwenden.

Als erstes werden

  • 2 Äpfel

zerschnitten und auf eine eventuell mit Margarine gefettete Pfanne, Lasagne oder Auflaufform gelegt. Dazu kommen

  • geraspelte Nüsse.

alles wird bei 200 Grad Oberhitze so lange gebraten bis die Äpfel weich sind und der Zucker karamellisiert. Der Zucker brauch eine Hitze über 200 Grad um zu zerrinnen.

Bratapfel3

  • Zucker und ein wenig Margarine

Bratapfel5

um die Herzen herzustellen. Die Margarine macht die Herzen etwas weicher, damit sie nicht brechen. Der Tiegel in dem der Zucker unter größter Vorsicht bis zum braun werden erhitzt wird, wird anschließend mit Sojamilch gefüllt und der Zucker ausgewaschen und in den Mixer gegossen. Beide sollten nicht heiß sein.

  • Sojamilch wird in den Milchaufschäumer getan und aufgeschäumt. Die nicht aufgeschäumte Milch wird in den Mixer gegossen, der  Schaum wird am Ende auf den Smoothie getan. Nur der Milchaufschäumer von Severin tut das gewollte und nur Soja Milch schäumt so.

bratapfel6

Wenn die Äpfel braun und der Zucker zerflossen ist, werden die Äpfel aus dem Backrohr genommen und bis auf 45 Grad abgekühlt. Kalte Küchenplatte reicht.

Bratapfel4

Danach kommt jeweils eine Portion in den Mixer und alles wird ordentlich durchgemixt. Am  Ende gießt man alles in eine Tasse.

  • Zimt

kann in jedem Schritt auch verwendet werden. Ich glaube wenn man ihn oben drauf tut, ist es auch gut. Die Äpfel könnten auch etwas

  • Zitrone

vertragen.

Bratapfel1

Gute Nacht!

DSC09817

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.